Brauchen Sie Hilfe?

News Customer Service
10 Dez 2019

WhatsApp Business API effizient einsetzen – ganz ohne Newsletter und so persönlich wie möglich


Das Kapitel „Newsletter-Versand via WhatsApp“ ist seit dem 7. Dezember geschlossen. Aber die Erfolgsgeschichte der WhatsApp Business API geht natürlich weiter. Mit dem offiziellen Stopp von Newslettern im Business-Umfeld kanalisiert WhatsApp seine Plattform auch im Business-Bereich auf die Grundidee des Messengers: schnelle, einfache und persönliche Kommunikation auf einer Plattform, die Nutzer weltweit kennen und der sie vertrauen.

„Persönlich“ ist hier das Schlüsselwort. Wer die WhatsApp Business API wirklich effizient nutzen möchte, nutzt jetzt die Chance auf eine „echte“ Personalisierung in der digitalen Kunden-kommunikation. Denn WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger in Deutschland. Der schnelle persönliche Austausch mit Freunden und Verwandten ist im alltäglichen Leben so selbstverständlich geworden wie kaum ein anderes Kommunikationsmittel. Warum also sollte es im Business-Umfeld weniger persönlich sein?

Wir empfehlen die WhatsApp Business API so personalisiert wie möglich einzusetzen. Konkrete Serviceleistungen sind gefragt: schnelle und ergebnisorientierte Beratung sowie informative Hinweise durch kompetente Ansprechpartner. Durch den „richtigen“ Einsatz von Messengern bietet sich die große Chance, personalisierte Kundenkommunikation jetzt endlich auch „richtig“ umsetzen und wirklich auf jeden Kunden individuell eingehen zu können. Damit öffnet sich auch die Tür zum digitalen Handel.

Brückenfunktion: Messaging verbindet Customer Service und Commerce

Oft ist die vielbeschworene Personalisierung noch eine digitale Einbahnstraße und beschränkt sich auf die Kundenansprache – kommt es zum Dialog, wird die Luft dünn. Messaging bietet das Potenzial, hier endlich den großen Wurf zu schaffen, und das gleich doppelt: Einerseits ermöglichen Messenger wie WhatsApp eine kundenfreundliche Echtzeitkommunikation im Customer Service, andererseits bieten sie konkrete Chancen für den Einsatz im E-Commerce. Von der individuellen Beratung durch einen Service-Agenten direkt zum Online-Einkauf innerhalb weniger Minuten und umgekehrt, alles in einem WhatsApp-Chat. Aktuell noch Zukunftsmusik, doch längst keine Vision mehr. Kleine Shops integrieren heute bereits ihre Sortimente als „Schaufenster“ in ihre WhatsApp-Kundenkommunikation, Versandhändler geleiten ihre Kunden per Deeplink aus dem WhatsApp-Chat direkt zum Warenkorb ihres Online-Shops. Die Entwicklung neuer Optionen geht immer weiter.

Wir begleiten Sie dabei jederzeit gerne. Prozess- und Produktentwicklung rund um das Thema „Messaging“ realisiert die novomind messaging GmbH. Als 100-prozentige novomind-Tochter konzentriert sich das Messaging-Team komplett auf diesen Bereich und verbindet Customer Service und Commerce – das integrale Element ist die novomind messaging API . Sie ist offen für alle relevanten Messaging-Dienste und damit maximal flexibel einsetzbar.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.novomind-messaging.com