Brauchen Sie Hilfe?

Shop News
28 Aug 2007

Produktenwicklung für lau: Online-Käufer geben Verbesserungstipps

Jeder siebte Internetnutzer bringt eigene Produktvorschläge ein Frauen greifen häufiger in die Produktgestaltung ein als Männer
Unternehmen lassen sich von Kunden inspirieren
Im Zuge von Web 2.0 haben Kundenforen im Internet einen regen Zulauf. 75 Prozent der Internetnutzer lesen regelmäßig Empfehlungen anderer Käufer. Immer mehr Online-Shopper wenden sich allerdings mit ihrer Kritik direkt an den Händler oder Anbieter. Knapp 15 Prozent der Online-Kunden schreiben Verbesserungsvorschläge. Damit wirken sie aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen mit. Für Händler und Anbieter bedeutet diese Auskunftsfreude eine ideale Gelegenheit, Kunden durch persönliche Beteiligung in Fans und damit in loyale Kunden zu verwandeln. Dies sind die Ergebnisse der Trendumfrage &qout;Vernetzte Kunden - Wie Web 2.0 das Online-Shopping verändert&qout; der novomind AG in Zusammenarbeit mit wiwo.de und handelsblatt.com.  
   
Frauen wenden sich mit Kritik lieber direkt an den Händler oder Hersteller
Vor allem Frauen greifen mit Kritik und Vorschlägen aktiv in die Produktgestaltung ein. Jede fünfte befragte Frau schreibt mindestens gelegentlich an den Händler oder Hersteller, was ihr an einem gekauften Produkt besonders gut gefällt oder missfällt. Männer platzieren ihre Kritik dagegen stärker in den Kundenforen, um andere Käufer auf Produktmängel hinzuweisen oder Empfehlungen auszusprechen.  
   
Potenzial für die Produktentwicklung ist groß
Noch wählt erst eine Minderheit der Onlinekäufer den direkten Weg zum Anbieter für die Produktkritik. 64,3 Prozent der Befragten halten sich bisher zurück. 36,1 Prozent können sich allerdings vorstellen, künftig Verbesserungstipps weiterzuleiten. Um hiervon zu profitieren, kommt es für die Unternehmen darauf an, technische Hürden für Kundenkritik zu vermeiden. Immer mehr Shopbetreiber haben dieses Potenzial erkannt. Sie erleichtern ihren Kunden das Feedback, indem sie beispielsweise virtuelle Berater, Feedbackformulare oder Chaträume mit dem Kundenservice einrichten. Auf einigen Plattformen können Kunden sogar selbst Hand anlegen. Mit speziellen Softwaretools können sie beispielsweise Design und Farbe nach ihren Wünschen auswählen und ihr individuelles Produkt kreieren. Die Online-Shops und Hersteller legen damit die Produktentwicklung verstärkt in die Hände der Abnehmer. Das erhöht die Nähe zum Kunden, vermeidet Fehlplanungen und spart Investitionen in teure Marktforschung.  
   
Hintergrundinformationen
Der Berichtsband der Trendumfrage "Vernetzte Kunden - Wie Web 2.0 das Online-Shopping verändert" stellt die Ergebnisse einer Online-Befragung dar, die im Auftrag der novomind AG in Kooperation mit wiwo.de und handelsblatt.com durchgeführt wurde. Dabei wurde untersucht, wo die derzeitigen Trends bei Web 2.0-Anwendungen liegen und wie Kunden diese nutzen. Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 30. Januar bis zum 28. Februar 2007 durchgeführt. Insgesamt nahmen 374 Endverbraucher teil.  
   
novomind AG: Innovative Software für professionelle Kundenkommunikation
Das Hamburger Softwarehaus novomind ist das am schnellsten wachsende Unternehmen auf den Gebieten elektronische Kundenkommunikation und Mail-Management. Als führender Anbieter innovativer Lösungen für die digitale Kundenkommunikation bietet die novomind AG Software für einen serviceorientierten und personalisierten Umgang mit dem Kunden. Dabei werden spürbare Effizienzsteigerungen bei der Kundenadministration sowie ein schneller Return on Investment erreicht. Zum Leistungsportfolio der Geschäftseinheit Products gehört die novomind Self Service Suite. Das Softwarepaket enthält alle für ein Customer Service Center notwendigen Kommunikationsmodule auf Basis einer zentralen Wissensbasis: E-Mail-Management, virtuelle Kundenberatung sowie Systeme zur interaktiven Echtzeit-Kommunikation. Mit seiner Geschäftseinheit Services realisiert die novomind AG komplexe E-Business-Applikationen. Über 40 namhafte Unternehmen haben sich bereits für novomind Technologie entschieden, darunter die Citibank, Otto, Yello Strom sowie die Deutsche Rentenversicherung Bund. Der Club Bertelsmann, EnBW und Mexx, aber auch die öffentliche Hand wie z.B. der Deutsche Bundestag oder das Bundeswirtschaftsministerium setzen bereits erfolgreich auf novomind Systeme zur Verstärkung ihrer Kundenkommunikation, Umsatzsteigerung und Öffentlichkeitsarbeit.