Brauchen Sie Hilfe?

News PIM
13 Jan 2015

novomind startet Entwicklung von iPORT

Mit novomind iPORT entsteht ein hochmodernes, webbasiertes Onboarding-Tool, das Produktdaten von Lieferanten qualitätsgesichert in novomind iPIM importiert.
Der novomind Geschäftsbereich PIM hat im November 2014 mit der Entwicklung einer neuen Komponente für novomind iPIM begonnen. Mit novomind iPORT entsteht ein hochmodernes, webbasiertes Onboarding-Tool, das Produktdaten von Lieferanten qualitätsgesichert in novomind iPIM importiert. In Zusammenarbeit mit den drei novomind-Kunden babywalz, Agravis und HolzLand entsteht hier ein neues Softwareprodukt mit maximalem Praxisbezug.

Ab Ende des vierten Quartals 2015 steht das neue Lieferantenportal novomind iPORT dem Markt als Standardprodukt zur Verfügung. Zuvor können die drei Entwicklungspartner das neue Tool testen und einsetzen. Da diese Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen stammen und verschiedene Handelsmodelle bedienen, entsteht aus ihren Erfahrungen, Anregungen und Wünschen eine sehr praxisnahe Software mit großer Marktabdeckung und hoher Funktionalität.

Gegenwärtig werden Lieferantendaten direkt ins PIM-System importiert und anschließend durch die Fachabteilungen der Unternehmen validiert. novomind iPORT verlagert diese Tätigkeit und auch die Verantwortung für die Qualität der Daten auf die Datenlieferanten. Produktdaten werden katalogbasiert importiert und anschließend regelbasiert überprüft und bereinigt. Nach der finalen Freigabe übergibt iPORT die Lieferantendaten in ausgezeichneter Qualität an novomind iPIM, wo dann die workflowbasierte Produktdatenveredelung für die unterschiedlichen Vertriebskanäle erfolgt.

novomind iPORT eignet sich im Zusammenspiel mit iPIM für alle Handelsmodelle, deren Vertriebssysteme auch auf Lieferantendaten basieren, also z.B. für Groß- und Einzelhändler im Multichannel Commerce, Marktplätze und Datenaggregatoren.