Brauchen Sie Hilfe?

News Pressemitteilungen Corporate
29 Sep 2017

novoinsight 2017: Künstliche Intelligenz – und alles läuft von alleine?

Jahrestagung der novomind AG zeigt Software-Technologien und Visionen / Rekordmarke 350 Teilnehmer / Keynote von Jochen Schweizer

Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der aktuellen Mega-Trends – doch läuft deshalb alles automatisch? Und was verstehen wir heute eigentlich darunter? Selbstfahrende Autos, selbstlernende Chatbots, kommunizierende Maschinen? Wie der intelligente, effiziente und damit erfolgreiche Einsatz von KI-Technologie wirklich funktioniert, stand im Zentrum der Hamburger „novoinsight“ am 28. September. Zur 14. Jahrestagung der Software-Entwickler novomind kamen rund 350 Teilnehmer ins CURIO-Haus – Besucherrekord. Die Keynote hielt der erfolgreiche Unternehmer und Visionär Jochen Schweizer: „Große Sprünge erfordern Mut.“

Unternehmerischer Mut ist Teil des Erfolgsrezeptes von novomind. „KI gehört zu unserer Gründungsidee, ihre Weiterentwicklung treibt uns an und sie wird jetzt erwachsen“, bilanzierte Gründer und CEO Peter Samuelsen. „Wir sind davon überzeugt, dass KI-Technologie entscheidend zu Unternehmenserfolgen beitragen kann – wenn sie an den richtigen Stellen effizient eingesetzt wird“, so Samuelsen. „Denn die rasende Digitalisierung der Gesellschaft und aller Lebensbereiche bietet unendlich viel Chancen für intelligente Anwendungen.“ Im E-Commerce ebenso wie im elektronischen Kundenservice, im Vertrieb wie in der Kommunikation, im Finanzsektor ebenso wie in Unternehmen und Institutionen.

Wie individuelle Software-Lösungen am besten umzusetzen sind, zeigten hochkarätige Vorträge in drei Programmteilen rund um Commerce und Customer Service: Im novomind iAGENT-Bereich drehte sich alles um intelligente Kundenkommunikation. Hier sorgten aktuelle Chatbot-Einsatzszenarien bei freenet, Telefonica Germany und AXA ebenso für Aufmerksamkeit wie ein FAQ-Center-Erfahrungsbericht der DAK Gesundheit oder die Chancenbetrachtung von Self Service in der Reisebranche am Beispiel HolidayCheck.

Im novomind iSHOP-Bereich ging der Blick in die Zukunft: Intelligentes Shop-Management, shoppen mit Sprachassistenten oder Virtual-Reality-Unterstützung und die Automatisierung von Prozessen zeigten aktuelle Entwicklungen. Daneben berichtete die Otto Group von ihren Commerce-Erfahrungen in Russland und den Niederlanden und die Mammut Sports Group präsentierte ihren modernen neuen Web-Shop mit Top-Performance.

Im Bereich novomind iPIM/iMARKET wurde deutlich, wie elementar professionelles Produktdatenmanagement und eine gezielte Marktplatzanbindung für erfolgreiche E-Commerce-Strategien sind. Otto Group, myToys und CEWE gaben Einblicke in ihre jeweiligen nationalen und internationalen PIM-Projekte. Wie erfolgreiches Marktplatzgeschäft funktioniert und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind, zeigten die novomind iMARKET-Beiträge. Für die Aha-Effekte mit Erfahrungen vom Markteintritt in den größten Online-Markt der Welt, China, sorgte Fiege Logistik, während mit PUMA eine der weltweit erfolgreichsten deutschen Sport- und Lifestylemarken in einer offenen Fragerunde Rede und Antwort stand.

Customer focused. Technology driven.
Im Mittelpunkt der novoinsight steht der Austausch zwischen novomind, Kunden und Partnern. Dieses Mal spielte auch „das Alter“ eine Rolle. „Wir werden in diesem Jahr 18, also volljährig“, betonte Peter Samuelsen die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. „Zu diesem Anlass haben wir uns einen neuen Look geschenkt. Und unser neuer Claim ,Customer focused. Technology driven.‘ unterstreicht die novomind-Grundhaltung: Hohe Kundenorientierung kombiniert mit starken Technologien.“ novomind präsentiert sich deshalb ab sofort in völlig neuem Corporate Design. Dazu gehört auch der komplette Relaunch der Website www.novomind.com.