Brauchen Sie Hilfe?

Shop News
08 Dez 2009

Neuentwicklung auf der grünen Wiese: novomind und OTTO starten novomind iSHOP

Die Shopsysteme der ersten E-Commerce-Generation stoßen an ihre technischen Grenzen. Viele etablierte E-Shops sind einfach über Jahre um die neusten Technik-Bausteine ergänzt worden. Damit ist eine komplexe IT herangewachsen, die eine größere Fehleranfälligkeit und damit mehr Wartungsarbeiten auslösen. Die Folge sind hohe Betriebskosten. novomind und OTTO haben deshalb eine eigene E-Shopping-Plattform auf die Beine gestellt: novomind iSHOP. Mit der Kooperation bündeln die Unternehmen ihre E-Commerce-Kompetenz. Ziel ist, mit einer komplett neu konzipierten Shop-Lösung und einer neuen Projektmethodik eine Alternative zu etablierten Lösungswegen zu schaffen. OTTO hat bereits drei seiner E-Shops mit dem neuen Shop-Unterbau online gestellt. Nach dem Pilotprojekt OTTO Russland folgten nun die Spezialshops Yourhome und Schlafwelt. Die Nutzung einer identischen Plattform hat für den Betrieb entscheidende Vorteile: die Zeit für die Shopimplementierung geht signifikant zurück. In der Regel vergehen zwischen den ersten Entwürfen und der Live-Schaltung ein bis zwei Jahre. OTTO konnte diese Zeit auf wenige Monate reduzieren. Die Implementierung bei OTTO Russland dauerte nicht einmal drei Monate. Gleichzeitig kann OTTO theoretisch sämtliche seiner verschiedenen Shops über ein und dieselbe Schnittstelle abwickeln – zu deutlich geringeren Betriebskosten. Das Versandhaus ist so in der Lage, mit Nischenshops den „Longtail“ der Waren effizient auszuschöpfen. Die Philosophie von novomind iSHOP: Das effiziente Verkaufen von Produkten über das Internet steht im Vordergrund – von der Datenhaltung und dem Shopmanagement über die Shopnavigation bis zum Check-Out-Prozess. Die gesamte Navigation kommt im Gegensatz zu älteren Software-Systemen ohne Zusatzprogramme aus. Die Macher verzichteten zudem auf eine doppelte Datenhaltung. Die Shopmanager wählen die Produkte aus einer zentralen Produktdatenbank aus, die im Shop abgebildet werden sollen. Das System bezieht alle Daten direkt aus dieser einen Datenbank. Durch das Beschränken auf die Kernfunktionen ist es darüber hinaus möglich, größere Shops aus einer einzigen zentralen Datenbank aufzubauen.