Brauchen Sie Hilfe?

Shop News
18 Nov 2008

Shop-Technik: Drei von vier E-Shops spicken bei der Konkurrenz

Neuste Software-Updates machen sich bezahlt Jeder vierte Shopbetreiber reagiert zu langsam
Neue Shop-Technik nur auf Anfrage
Den Zeitpunkt, wann E-Commerce-Unternehmen ihre Online-Shops technisch erneuern, entscheiden sie vielfach durch den Blick zum Wettbewerber. 76 Prozent der Betreiber warten auf Änderungen bei anderen E-Shops, bevor sie ihre eigene Soft- und Hardware auf den Prüf-stand stellen. Zwei Drittel der Online-Shops orientieren sich zu-dem am Urteil der Internetkäufer. Sobald die Kunden rückmelden, dass beispielsweise der Seitenaufbau zu langsam ist oder sie sich neue Funktionen wünschen, reagieren die Betreiber. Nur jeder fünfte Shop-Inhaber legt dagegen anhand interner Planungen fest, in welchen Abständen die Shop-Plattformen tech-nisch auf den neusten Stand gebracht werden. Dies ergibt der aktuelle INTERNET WORLD Business-Trendscout "Technik-Trends bei E-Shops", der von novomind in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift INTERNET WORLD Business erstellt wurde.

    
Online-Shops reagieren zu langsam
Damit zögern die E-Shopping-Unternehmen häufig zu lange mit dem Generationswechsel ihrer E-Commerce-Software. Das führt schlimmstenfalls zu Kundenabwanderungen und damit zu Umsatz-einbußen. Denn zu späte oder zurückgestellte Investitionen in neue IT drücken sich schnell durch eine größere Zahl von Kaufabbrüchen aus. Die Onlinekäufer verlieren schnell das Interesse am Kauf per Mausklick, wenn sich beispielsweise die Web-Seiten zu langsam auf-bauen oder der Shop wegen Wartungsarbeiten wiederholt nicht er-reichbar ist. 27 Prozent der Online-Händler reagieren dennoch erst, wenn die Umsatzzahlen sinken und Investitionen in neue Shop-Systeme quasi erzwungen werden.

    
Programmieraufwand verhindert Technikaustausch
Der komplette Austausch der Technik kommt für viele Shop-Betreiber ohnehin nicht in Frage. Der Grund: Die Programmierung immer komplizierterer Webshop-Oberflächen entwickelt sich mitt-lerweile zu einem echten Aufwandstreiber. Insbesondere bei der Entwicklung grafischer Benutzeroberflächen steigen die Program-mier-Anforderungen stark an.

novomind AG: Innovative Software für professionelle Kun- denkommunikation und moderne Internet-Systeme
Der Geschäftsbereich novomind Services ist spezialisiert auf moderne Softwarelösungen für den elektronischen Distanzhandel (E-Commerce). Beratung, Realisierung und Betriebsunterstützung in den Bereichen E-Shop, PIM und Marktplatzintegration führen bei den Kunden von no-vomind zu maßgeschneiderten E-Commerce-Lösungen - herstellerunabhängig, individuell und erfolgreich. Integrationsfähigkeit, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit der Systeme stehen dabei ebenso im Fokus wie ein pragmatisches Projektmanagement und schnelle Softwareentwicklungs-zyklen. Technologiepartner von novomind sind u.a. Intershop, IBM, Orac-le und hybris. Zu den Kunden von novomind gehören u.a. Der Club Ber-telsmann, buecher.de, Otto-Group, Mexx, Ernsting’s family, Media-Saturn, s.Oliver und Weltbild. Zum Leistungsportfolio der Geschäftsein-heit Products gehört die novomind Self Service Suite. Das Softwarepa-ket enthält alle für ein Customer Service Center notwendigen Kommunikationsmodule auf Basis einer zentralen Wissensdatenbank.