Brauchen Sie Hilfe?

News PIM
13 Okt 2014

Germania vertraut auf PIM-System novomind iPIM

Der renommierte deutsche Möbelproduzent plant die Digitalisierung des gesamten Produktdaten-Workflows. Die PIM-Lösung novomind iPIM dient zunächst als Produktdatenversorgungssystem für die B2B-Kundenkanäle und später als Datenquelle für die Werbemittelproduktion und die Versorgung des Online-Kanals.
Von Wohnwänden über Garderoben, Büro- und Badprogrammen bis hin zu Schuhschränken, die der Kunde selbst gestalten kann: Seit mehr als 50 Jahren produziert Germania qualitativ hochwertige, attraktive und zeitgemäße Möbel, die das Label „Made in Germany“ tragen. Zu den Kunden von Germania zählen stationäre und Online-Möbelhändler sowie Universalversender im In- und Ausland. Im Zuge der Digitalisierung des gesamten Workflows – von der Produktidee bis zum operativen Vertrieb – setzt das traditionsreiche Unternehmen nunmehr auf ein modernes Product Information Management System, das unter anderem auch eine bidirektionale Integration mit SAP vorsieht. Mit der Planung und Umsetzung des PIM-Systems wurde der Hamburger IT-Dienstleister novomind beauftragt. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir einen namenhaften Hersteller aus der Möbelbranche als neuen Kunden für uns gewonnen haben, der die Vorteile und die Flexibilität unserer Lösung novomind iPIM zu schätzen weiß“, sagt Mar-kus Rohmeyer, der Mitglied der novomind Geschäftsleitung ist und den Geschäftsbereich PIM verantwortet.

novomind iPIM ist ein anwenderfreundliches Standard-PIM-System für produzierende Unternehmen und Handelsfirmen, mit dem alle technischen, redaktionellen und multimedialen Produktinformationen des Warensortiments zentral erstellt, verwaltet und gepflegt werden. Ein weiterer Vorteil der Lösung: Datenexporte können in alle Vertriebskanäle verteilt werden. „Produktinformationen in exzellenter HD-Datenqualität, die vernünftig strukturiert, mediengerecht aufbereitet und redundanzfrei sind, werden immer mehr zum Garant für den Unternehmenserfolg“, erläutert Markus Rohmeyer. „Dank novomind iPIM lassen sich Anforderungen an den Workflow für die Produktdatenveredelung individuell abbilden. Das sorgt auch für eine erhebliche Verschlankung der Produktdaten-Produktionsprozesse.“

Germania plant zunächst die phasenweise Realisierung und Einführung von novomind iPIM als zentrales Produktdatenversorgungssystem für die Germania B2B-Kundenkanäle. Weiterhin soll die Lösung dann als Datenquelle für die Germania-Werbemittelproduktion und die Versorgung des Online-Kanals genutzt werden.